Mensch, versteh doch: Fühle!
20. Mai 2021
Wir verharren angesichts von Ohnmacht im bestenfalls ewig zu streckenden Status Quo. Das ist dann wenigstens nicht die düstere Zukunft, die hoffentlich nie eintritt. Aber die freiwillige Gefangenschaft in der Gegenwart ist schlichter Selbstbetrug. Ein Lösungsvorschlag!

2021: Jeder kann den Unterschied machen!
26. Dezember 2020
Eine einfache Richtschnur für mehr nachhaltiges Handeln ist die 4F-Formel. Vier maßgeblich an der Klimakrise beteiligte Bereiche, in denen Sie tatsächlich einen Unterschied machen können. Die vier F stehen dabei für Fliegen, Fleisch, Fummel und Finanzen. Wenn alle was ändern, ändert sich alles!

Der Konfliktstoff: Zwei Seelen, ach, in unserer Brust
20. Dezember 2020
Fast jeder von uns kennt das: Das schlechte Gewissen, wenn unsere "moderne Seite" mit unserer "ökologischen Seite" über Kreuz liegt. Irgendetwas leidet da in uns, wenn wir kulturgerecht die Natur für unseren Lifestyle übergehen. Was hilft? Genau hinschauen und sich dem inneren Konflikt stellen!

13. Dezember 2020
Wir glauben immer noch an ein Wirtschaftssystem, das auf ständigem Wachstum und Konsum basiert. Und zwar für alle der beinahe 10 Milliarden Menschen auf diesem einen begrenzten Planeten, der das weder hergibt noch die Kraft der Kompensation für all die Schäden hat, die wir dabei anrichten. Der Motor dabei: Geld, das wachsen will, koste es was es wolle.

17. November 2020
Corona zerrt an Ihrem Nervenkostüm? Machen Sie´s doch wie Mona-Lisa! Kommen Sie runter, entspannen Sie und tun Sie etwas, was Sie schon immer tun wollten - jetzt haben Sie die Zeit!

01. November 2020
Je existenzieller die Bedrohung, desto geringer die Bereitschaft, das Verhalten zu ändern. Menschen, die sich von den Auswirkungen des Klimawandels bedroht fühlen, verhalten sich besonders abschottend. Über die unerwünschten Nebenwirkungen falscher Krisenkommunikation ...

10. Oktober 2020
Die "große Beschleunigung": Wir Menschen haben ein Problem damit, Exponentialfunktionen zu verstehen – wir sind vom System her eher linear ausgelegt. Eine große menschliche Schwäche ...

24. September 2020
Status heute: Das Klima war schneller als wir. Die Beharrungskräfte waren zu mächtig. Jetzt geht es darum, das Unbeherrschbare zu vermeiden und das Unvermeidbare zu beherrschen. Schwierig genug - aber auch eine letzte Chance.

19. September 2020
Klimakrise, Artensterben, Wirtschaftskrise und Corona. Viel Zeugs gerade. Zeit eigentlich, mal in Ruhe über alles nachzudenken – aber immer öfter stellt sich die Frage: Womit eigentlich?

12. September 2020
Nein, die Flüchtlinge warten nicht auf unsere Signale - sie werden kommen, und zwar in Milliardenstärke. Und Nein, die Brandapokalypse in Kalifornien ist kein unvorhergesehenes Unglück. Es wird noch viel mehr brennen. Weil wir nichts tun.

Mehr anzeigen